Heilkräuter

Salbei Wirkung, Pflege und Ernte

Salbei pflanzen leicht gemacht!

Salbei gehört zu den ältesten Heilkräutern der Welt. Schon die alten Griechen kannten die vielseitige Wirkung der Wunderpflanze. Sie nahmen Salbei ein, da sie annahmen dieser habe eine Gedächtnissteigernde Wirkung, außerdem wurde dem Salbei eine Steigerung des Sexualtriebes nachgesagt. Die Pflanze ist stark desinfizierend. Deswegen wird Salbei auch gegen Rachenentzündungen, zur Wunddesinfektion und gegen übermäßige Schweiß Produktion eingesetzt. Du findest Salbei vor allem in Erkältungsbonbons und Badezusätzen. Eines steht fest: Salbei Zuhause anbauen

Salbei kaufen – Welche Sorten gibt es ?

  • Zwerg Salbei
  • Blatt Salbei
  • Kriechender Salbei
  • Räuchersalbei
  • Blauer Salbei

Aussaat – Salbei ziehen

Um Salbei zu ziehen benötigst du:

  • Salbei Samen
  • Kleiner Anzuchttopf aus Torf
  • Erde
Den Topf mit Erde füllen und die Samen in der Erde drücken. Jetzt mit ein paar Krümeln Erde bedecken. Die Erde immer schön feucht halten und den Topf auf eine sonnige Fensterbank stellen. Nach ein bis zwei Wochen kannst du deine kleine Salbei Pflanze in einen Blumentopf umpflanzen. Alternativ kannst du natürlich auch eine ausgewachsene Pflanze kaufen und sie umpflanzen.

Die richtige Pflege von Salbei

Falls du die Pflanze auf dem Balkon anbauen willst, kannst du die Pflanze ab Mitte April raus setzten. Achte darauf das es nicht mehr friert. Die Salbei Pflanze gedeiht in kalkhaltigen Böden am besten. Im Hochsommer solltet ihr dem Salbei alle vier Wochen düngen. Das ist besonders wichtig wenn du die Pflanze im Topf hältst, denn ohne die Nährstoffe aus dem Boden ist sie auf Nährstoff Zufuhr von außen angewiesen.

Salbei richtig ernten

Die Blätter solltest du  mit Beginn der Blüte ernten, und auf keinen Fall danach. Denn nach der Blüte, lässt das Pflanzenwachstum nach. Da der Energieaufwand der Pflanze bei der Blüte enorm hoch ist, mindert das den Ertrag der Ernte und sollte vermieden werden.

 

Wirkung von Salbei

Salbei wirkt gegen folgende Beschwerden

  • Halsschmerzen
  • Schweißhemmung / Hitzewallungen
  • Gegen Erkältungserscheinungen aller Art
  • Jegliche Art von entzündlichen Hautausschlägen wie Ekzemen
  • Akne
  • Zur Stärkung des Gehirns

Einfache Salbei Rezepte

Salbei Rezepte für die Herstellung von Hausmitteln gegen Beschwerden

Salbei Tee

Wirkung von Salbei: Gegen Halsschmerzen und Erkältungserscheinung, das verdanken wir der desinfizierenden Wirkung der Pflanze. Du kannst den Tee auch abkühlen lassen und damit gurgeln, das wirkt wahre wunder bei Rachitis.

Herstellung von Salbei: ¼ Tasse frische zerkleinerte und saubere Salbei Blätter mit heißem Wasser übergießen und nach Belieben mit Honig süßen und oder mit frischem Zitronensaft verfeinern.

Salbei Tinktur 

Wirkung der Tinktur:
Einnahme der Tinktur: Gegen eine Erkältung sollte Die Tinktur drei Mal am Tag mit einem Teelöffel eingenommen werden.
Äußerliche Anwendung: Die Tinktur kannst du auch für ein Fußbad gegen  Schweißfüße verwenden. Dazu ein paar Tropfen in eine Fußwanne geben, mit Wasser auffüllen und die Füße für 20 Minuten in der Flüssigkeit baden. Regelmäßige Anwendung kann helfen die Schweiß Produktion zu mindern.

Herstellung: Ein Einmachglas zum Viertel mit frisch geschnittenen und sauberen Salbei füllen. Das Einmachglas mit Doppel Korn auffüllen.

Das Glas muss jetzt 4- 6 Wochen stehen bleiben. Dabei sollte es nach Möglichkeit einmal am Tag geschüttelt werden. Danach kann es in eine dunkle Flasche abgefüllt werden und sollte an einem kühlen und schattigen Platz aufbewahrt werden.

mehr anzeigen

Related Articles

Adblocker entdeckt!

Ich schalte keine agressive Werbung o.Ä... Deaktivieren Sie bitte daher den AdBlocker <3